Fünf Menschen bei Bombenanschlag auf Bus getötet

Islamabad - Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Bus in der pakistanischen Stadt Rawalpindi sind am Donnerstag mindestens fünf Menschen getötet und mehr als ein Dutzend verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war der Täter, der eine Sprengstoffweste trug, mit einem Motorrad in den Bus gerast. Der Benzintank des Busses explodierte, auch sieben weitere Fahrzeuge seien in Flammen aufgegangen.

Radikal-islamische Taliban hatten in jüngster Zeit in vielen Teilen Pakistans ihre Angriffe verstärkt - als Vergeltung für die andauernde Militäroffensive gegen die Aufständischen im Norden des Landes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare