Ins Flusswasser gestürzt

Fünf Tote bei Flugzeugabsturz in Uruguay

+
Fünf Menschen sind bei einem Flugzeugabsturz vor Uruguays Küste ums Leben gekommen.

Buenos Aires/Montevideo - Bei einem Flugzeugabsturz vor Uruguays Küste sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine war aus noch unbekannten Gründen in das seichte Flusswasser gestürzt.

Fünf Menschen sind bei einem Flugzeugabsturz auf Gewässern des Río de la Plata in Uruguay ums Leben gekommen. Weitere vier Insassen überlebten das Unglück am Dienstag, zwei von ihnen mit schweren Verletzungen, wie ein Sprecher der uruguayischen Marine dem Nachrichtensender C5N mitteilte.

Die Beech Super King Air B200 war bei gutem Wetter von dem argentinischen Flughafen San Fernando, 30 Kilometer nördlich von Buenos Aires, gestartet. Zehn Kilometer vor Ankunft am Zielflughafen in Carmelo, an der uruguayischen Flussküste, fiel die Maschine aus noch unbekannten Gründen in das seichte Flusswasser.

Die Insassen wurden von Marinepersonal aus dem stark zerstörten Flugzeug geborgen. Die Verletzten wurden in Hubschraubern nach Argentinien und Uruguay geflogen. Die Privatmaschine gehörte einem bekannten Textilunternehmer in Buenos Aires, der nicht an dem Flug teilnahm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare