Fünf Nato-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Bei mehreren Bombenanschlägen in Afghanistan sind am Samstag fünf NATO-Soldaten getötet worden. Über die Nationalität der Getöteten macht die Nato keine Angaben.

Wie ein Sprecher der internationalen Schutztruppe ISAF in Kabul mitteilte, hatten in allen Fällen versteckte Sprengsätze am Straßenrand die Todesopfer gefordert. Die tödlichen Explosionen ereigneten sich in verschiedenen Bezirken im Süden und Osten des Landes.

Wie in solchen Fällen üblich, machte die Nato keine Angaben zur Nationalität der Opfer. Aus London verlautete etwas später, dass zwei britische Soldaten ums Leben gekommen seien. Damit sind in diesem Jahr in Afghanistan bereits 370 ausländische Soldaten getötet worden.

dpa

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare