Nach WM-Feier in Ecuador

Fünf Fans sterben an illegal hergestelltem Alkohol

Quito - Fünf Fans aus Ecuador sind am Freitag ums Leben gekommen, nachdem sie den Erfolg ihrer Mannschaft bei der WM in Brasilien gegen Honduras (2:1) gefeiert und dabei illegal hergestellten und möglicherweise verunreinigten Alkohol getrunken hatten.

Dies bestätigen die Behörden in Ecuador am Samstag. Der Vorfall ereignete sich in einem Motel in Santo Domingo de los Tsachilas, etwa 70 Kilometer von der Hauptstadt Quito entfernt. Die Fans waren allesamt 20 und 21 Jahre alt.

2013 hatte ein Gericht einen Mann zu fünf Jahren und einen weiteren zu fünf Monaten Haft verurteilt, nachdem sie angeblich illegalen Alkohol verkauft hatten und deshalb für den Tod von 50 Personen verantwortlich gewesen waren.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare