Schweiz

Geisterfahrer verursacht Crash im Tunnel - acht Verletzte

+
Schwerer Verkehrsunfall im Schweizer Lungern-Tunnel der A8.

In einem Autotunnel in der Schweiz hat sich am Dienstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Acht Personen wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.

Lungern - Der Fahrer eines Mietwagens sei in dem Tunnel in Lungern südlich von Luzern im Gegenverkehr gefahren, berichtete die Kantonspolizei Obwalden. Die Hintergrunde waren zunächst unbekannt.

Kurz nach der Tunneleinfahrt kollidierte der Geisterfahrer mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Die Mitfahrerin in diesem Auto wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt. Ebenfalls schwere Verletzungen erlitt eine Motorradfahrerin, die den Unfall zu spät bemerkte, stürzte und von einem weiteren Auto angefahren wurde.

Sechs weitere Personen wurden mit leichteren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. An allen vier beteiligten Fahrzeugen - drei Autos und ein Motorrad - entstand Totalschaden. Eine Untersuchung zum Hergang läuft.

Der Tunnel Lungern war wegen des Unfalls für dreieinhalb Stunden gesperrt. Woher der Unfallverursacher stammt ist bislang unbekannt. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Meistgelesene Artikel

Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus

Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus

Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum

Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte

Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte

Kommentare