Unter Polizeischutz

Freilassung von Sexualmörder spaltet Polen

Rzeszow - Die Freilassung eines verurteilten Sexualmörders hat in Polen eine emotional geführte Diskussion über den Umgang mit möglicherweise rückfallgefährdeten Tätern geführt.

Ein wegen des Missbrauchs und der Ermordung von vier Jungen zu 25 Jahren Haft verurteilter Mörder wurde am Dienstag aus dem Gefängnis entlassen. Nach Angaben von Innenminister Bartlomiej Sienkiewicz wird der Mann unter Polizeischutz gestellt, nachdem es Drohungen gegen den 51-Jährigen gab. Den Tag über hatte stundenlang Unklarheit geherrscht, ob der Häftling bereits auf freiem Fuß war. Erst am Abend gab die Gefängnisleitung bekannt, dass er sich nicht mehr in Haft befinde.

Das zuständige Gericht im südostpolnischen Rzeszow muss nun über einen Antrag auf eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik entscheiden. Die Richter wollen aber zunächst am 3. März Experten and Ermittler anhören. Umfragen zufolge spricht sich eine Mehrheit der Polen gegen die Freilassung des Mannes aus und fordert, ihn zum Schutz der Gesellschaft in Sicherheitsverwahrung zu geben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare