Frau wegen Enthauptung von Maus schuldig gesprochen

Brisbane - Eine 23-jährige Australierin hat eine Maus enthauptet. Jetzt musste sie sich deshalb vor Gericht verantworten - und wurde schuldig gesprochen. Ihre Strafe:

Weil sie sich dabei gefilmt hat, wie sie einer Maus den Kopf abtrennte und das Video anschließend auf Facebook veröffentlichte, muss eine Australierin 180 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das entschied ein Gericht in der australischen Stadt Brisbane am Freitag. Die 23-jährige Frau hatte sich zuvor der Tierquälerei für schuldig bekannt.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Wie bei Gericht vorgetragen wurde, trennte die Frau der Maus den Kopf mit einem Steakmesser ab. Das Tier war nach 40 Sekunden tot. Unter einem Pseudonym lud die 23-Jährige das Video von der Tötung in Facebook hoch. Nach dem im australischen Staat Queensland geltenden Gesetz gegen Tierquälerei hätte die Höchststrafe von zwei Jahren Haft gegen die Frau verhängt werden können.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare