Mutmaßliche Täterin festgenommen

Frau wird vor New Yorker U-Bahn gestoßen und stirbt

New York - Eine 46 Jahre alte Frau ist in New York vor eine heranfahrende U-Bahn gestoßen worden und dabei ums Leben gekommen.

Eine 30 Jahre alte Frau sei daraufhin in Gewahrsam genommen worden, berichtete die New York Times unter Berufung auf die Polizei. Es habe bei dem Vorfall am Bahnhof unter dem belebten Times Square ersten Ermittlungen zufolge keinerlei Konfrontation gegeben, hieß es. Die New York Daily News berichtete dagegen, dass die beiden Frauen miteinander gestritten hätten.

Der Zugverkehr wurde vorübergehend unterbrochen oder umgeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare