Frau verschleppt Neugeborenes aus Krankenhaus

Wellington - In Neuseeland hat eine Frau nach Polizeiangaben eine Schwangerschaft vorgetäuscht und dann versucht, ein Neugeborenes aus einem Krankenhaus in Auckland zu entführen.

Die 24-Jährige ging am 3. Januar mit dem Baby im Arm zu einem wartenden Auto, wurde aber von einer aufmerksamen Krankenschwester gestoppt, die Verdacht geschöpft hatte.

Eine Polizeisprecherin erklärte am Dienstag, der Verdächtigen drohe wegen Entführung eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren. Sie habe ihrem Partner monatelang vorgetäuscht, schwanger zu sein. Die Frau musste ihren Pass von den Fidschi-Inseln abgeben und kam gegen Kaution frei.

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

2011: Diese Bilder werden wir nicht vergessen

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare