Frau verklagt Google wegen Wegbeschreibung

Salt Lake City - Eine Frau hat Google verklagt, weil ihr der Kartendienst Google Maps eine "gefährliche" Route ausgesucht habe und sie deshalb verletzt worden sei. Sie lief auf einer Schnellstraße.

Eine Frau hat in den USA Klage gegen den Suchmaschinenbetreiber Google wegen einer “gefährlichen“ Wegbeschreibung in der Stadtplanfunktion Google Maps eingereicht. Ihr sei auf ihrem Mobiltelefon eine Route über eine vielbefahrene Schnellstraße ohne Bürgersteige vorgeschlagen worden, erklärte die Klägerin aus dem Großraum Los Angeles. Dort sei sie angefahren und verletzt worden. In der am vergangenen Donnerstag eingereichten Klage fordert sie mehr als 100.000 Dollar (82.000 Euro) von Google.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare