Frau rettet sich und Freunde aus Schneegefängnis

Paris - Mit einer abenteuerlichen Buddelaktion durch meterhohen Schnee hat eine Frau sich und ihre drei Freunde in Frankreich aus einer Lawine gerettet. Sie wurden im Auto verschüttet.

Schwere Eismassen hatten die Wanderer in ihrem Auto vollständig verschüttet, als die vier eine wegen Lawinengefahr gesperrte Straßen nahe des Winterurlaubsorts Barcelonnette befuhren. Die Frau habe dann einen Tunnel gegraben und Rettungskräfte anfordern können, berichtete der Radiosender Europe1 am Sonntag. Zwei Insassen des Wagens wurden bei dem Lawinenunfall am Freitagabend leicht verletzt. Der Unterpräfekt der Region im Südosten Frankreichs nannte die Rettung der Wanderer ein kleines Wunder.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Kommentare