Frau rettet sich und Freunde aus Schneegefängnis

Paris - Mit einer abenteuerlichen Buddelaktion durch meterhohen Schnee hat eine Frau sich und ihre drei Freunde in Frankreich aus einer Lawine gerettet. Sie wurden im Auto verschüttet.

Schwere Eismassen hatten die Wanderer in ihrem Auto vollständig verschüttet, als die vier eine wegen Lawinengefahr gesperrte Straßen nahe des Winterurlaubsorts Barcelonnette befuhren. Die Frau habe dann einen Tunnel gegraben und Rettungskräfte anfordern können, berichtete der Radiosender Europe1 am Sonntag. Zwei Insassen des Wagens wurden bei dem Lawinenunfall am Freitagabend leicht verletzt. Der Unterpräfekt der Region im Südosten Frankreichs nannte die Rettung der Wanderer ein kleines Wunder.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare