In New York

Frau lebte mit 100 Katzen in zwei Zimmern

+
Über 100 Katzen lebten in der Zwei-Zimmer-Wohnung

New York - Mehr als 100 Katzen haben die Mitarbeiter eines Tierheims aus einer kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung im US-Bundesstaat New York gerettet.

Die dort gemeinsam mit ihrer Tochter lebende Frau habe die streunenden Tiere nach und nach von der Straße aufgesammelt, berichteten US-Medien am Freitag unter Berufung auf lokale Behörden. Sie habe neue Besitzer für die Katzen, die Tierärzten zufolge alle gesund sind, finden wollen.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Der Besitzer der Wohnung im Dorf New Paltz dürfte nicht erfreut sein: Er hatte die Haltung von Haustieren den Berichten zufolge eigentlich verboten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare