Frau vor laufender Kamera angegriffen: tot

Toronto/Berlin - Eine kanadische Studentin ist beim Chatten vor laufender Kamera von einem Unbekannten angegriffen worden. Ihr Chatpartner in China musste hilflos zuschauen.

Das berichtete der kanadische Sender CBC am Montag (Ortszeit). Die von China aus alarmierte Polizei habe die 23-Jährige tot und teilweise entkleidet aufgefunden. Die Todesursache stand zunächst nicht fest.

Die junge Frau aus Peking habe in Toronto studiert, hieß es. Am vergangenen Freitag habe sie mit einem Freund in China gechattet, als es an der Tür klopfte. Die 23-Jährige sei aufgestanden und habe die Tür geöffnet, berichtete der Chatpartner CBC zufolge der Polizei. Ein Mann habe um das Telefon der Studentin gebeten, dann sei Gerangel zu hören gewesen, jemand habe schließlich den Laptop der 23-Jährigen zugeklappt.

Bislang sei der etwa 20 bis 30 Jahre alte Angreifer nicht gefunden worden. Der Täter habe den Laptop der Studentin mitgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare