Frau vor laufender Kamera angegriffen: tot

Toronto/Berlin - Eine kanadische Studentin ist beim Chatten vor laufender Kamera von einem Unbekannten angegriffen worden. Ihr Chatpartner in China musste hilflos zuschauen.

Das berichtete der kanadische Sender CBC am Montag (Ortszeit). Die von China aus alarmierte Polizei habe die 23-Jährige tot und teilweise entkleidet aufgefunden. Die Todesursache stand zunächst nicht fest.

Die junge Frau aus Peking habe in Toronto studiert, hieß es. Am vergangenen Freitag habe sie mit einem Freund in China gechattet, als es an der Tür klopfte. Die 23-Jährige sei aufgestanden und habe die Tür geöffnet, berichtete der Chatpartner CBC zufolge der Polizei. Ein Mann habe um das Telefon der Studentin gebeten, dann sei Gerangel zu hören gewesen, jemand habe schließlich den Laptop der 23-Jährigen zugeklappt.

Bislang sei der etwa 20 bis 30 Jahre alte Angreifer nicht gefunden worden. Der Täter habe den Laptop der Studentin mitgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare