Frau geht mit totem Baby einkaufen

Chicago - Grausiges Verbrechen in den USA: Eine junge Mutter soll ihren drei Monate alten Sohn getötet und die Babyleiche dann mit in den Supermarkt getragen haben.

Die 20-Jährige sei betrunken gewesen, als sie ihr schreiendes Baby erstickte, zitierte die “Chicago Sun Times“ am Donnerstag die Staatsanwaltschaft. Am Morgen darauf habe sie das Kind angezogen und mit zum Einkaufen genommen. Eine Nachbarin, bei der die 20-Jährige aus Chicago nach dem Shoppen vorbeischaute, sah Blutspuren auf dem Tragegurt und rief die Polizei, berichtete die Zeitung weiter.

Ärzte im Krankenhaus stellten fest, dass der kleine Junge bereits 8 bis 14 Stunden zuvor gestorben war. Nach Angaben der “Chicago Sun Times“ liegt die Tat etwa eine Woche zurück. Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hatte die junge Frau mit Freunden kräftig Wodka gebechert. Als ihr drei Monate alter Säugling keine Ruhe geben wollte, schlug sie erst auf ihn ein und erstickte ihn schließlich.

Offenbar war der 20-Jährigen am kommenden Tag klar, was sie getan hatte: Sie öffnete nicht, als der Vater des Kleinen seinen Sohn abholen wollte, schrieb die Zeitung. Die Frau muss sich nun wegen Kindsmordes verantworten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare