Horror-Tat in USA

Frau von Gärtner lebendig begraben

Camden - Eine grausame Tat erschüttert den US-Staat New Jersey: Zwei Männer sollen eine Bekannte nach einem Streit bei lebendigem Leib begraben haben.

Zwei Männer sollen in den USA eine Frau lebendig begraben haben. Gerichtsdokumenten vom Freitag zufolge hatte einer der Verdächtigen, ein 36-jähriger Gärtner, eine 41 Jahre alte Bekannte zu einem Autohändler gefahren. Laut Polizei wollte sie dort für 8000 Dollar in bar einen Wagen kaufen. Unterwegs seien die beiden in Streit geraten, in dessen Verlauf die Frau aus dem Auto gefallen sei. Nachdem sie wieder eingestiegen sei, holte der Gärtner seinen 57-jährigen Angestellten ab.

Beide Männer gestanden, dass sie die gefesselte und geknebelte Frau in einem Waldgebiet nahe Camden im Bundesstaat New Jersey in einem selbst ausgehobenen Grab lebendig verscharrten. Der 57-Jährige führte die Ermittler am Mittwoch zum Grab der Frau. Die Autopsie ergab, dass sie erstickte. Der Gärtner hatte bei seiner Festnahme fast 7000 Dollar in bar bei sich. Die 77.000-Einwohner-Stadt Camden zählt zu den ärmsten und gewalttätigsten in den gesamten USA.

AFP

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare