Frau bringt drei Kinder an Schalttagen zur Welt

Provo - Eine Frau in den USA hat zum dritten Mal hintereinander ein Kind an einem Schalttag zur Welt gebracht. Einer Zeitung erzählte die Mutter anschließend von der besonderen Geburt.

Jade, die Tochter von David und Louise Estes, kam am Mittwochmorgen in Provo zur Welt, einem Ort südlich von Salt Lake City im US-Staat Utah. Ihr Sohn Remington wurde am 29. Februar 2008 geboren, ihr Sohn Xavier am 29. Februar 2004. Die kleine Jade war schon fünf Tage über dem berechneten Geburtstermin, als Ärzte schließlich die Geburt einleiteten. Das sei zuvor noch nie passiert. „Ich war mir nicht sicher, ob sie warten will“, sagte Louise Estes der Zeitung „The Daily Herald“ in Provo. „Als es nach Mitternacht war, wusste ich, dass es möglich war.“

Das sind die beliebtesten Babynamen 2011

Das waren die beliebtesten Babynamen 2011

Drei Geburten an einem Schalttag gab es zuvor, soweit bekannt, nur bei einem norwegischen Paar, dessen Kinder am 29. Februar 1960, 1964 und 1968 zur Welt kamen, wie das Guinness Buch der Rekorde berichtete.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare