Frau mit Blaulicht geweckt

Ochsenhausen - Die Polizei hat im schwäbischen Ochsenhausen bei Biberach mit einer ungewöhnlichen Methode eine Frau geweckt.

Kurz nach 03.00 Uhr in der Nacht zum Freitag hatten die Ordnungshüter einen Anruf aus der Schweiz erhalten. Am Telefon war ein Mann, der tiefe Sorge um seine Lebenspartnerin äußerte, wie die Polizei berichtete. Er habe die auf einem Einödhof lebende Frau seit Stunden nicht erreicht. Dies sei völlig außergewöhnlich.

Eine Streife steuerte daraufhin das allein auf weiter Flur gelegene Gehöft an. Alles war dunkel und friedlich. Auf Klingeln reagierte allein schon deshalb niemand, weil diese defekt war. Als nächstes versuchten es die Beamten mit lautem Klopfen an der Haustür, was ebenso wenig fruchtete, wie die nicht gerade leise Streifenwagenhupe. Als letztes Mittel blieb da nur das Martinshorn übrig und siehe da, es tat sich was. Eine völlig schlaftrunkene, ansonsten aber wohlbehaltene Frau gab sich zu erkennen.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare