Frau bekommt Sechs-Kilo-Baby - ohne Kaiserschnitt!

+
Ohne Kaiserschnitt brachte eine Frau in den USA ihr sechs Kilo schweres Baby zur Welt. 

Des Moines/Iowa - Im wahrsten Sinne des Wortes eine schwere Geburt hatte eine Frau in den USA: Sie hat ein 6.200 Gramm schweres Baby zur Welt gebracht - und zwar ohne Kaiserschnitt.

Der 59,7 Zentimeter große Junge wurde am Donnerstag in einem Krankenhaus in Des Moines im US-Staat Iowa geboren. Sein Bruder, der vor 15 Monaten das Licht der Welt erblickte, war ebenfalls ein Schwergewicht: Er wog bei der Geburt 5.400 Gramm. Die Mutter überstand die sechs Stunden dauernden Wehen am Donnerstag mit einer Epiduralanästhesie. Sie erklärte, ihr Mann und sie wollten eine Geburt per Kaiserschnitt vermeiden.

Das sind die beliebtesten Babynamen 2011

Das waren die beliebtesten Babynamen 2011

Ein derart stolzes Gewicht bringen nur wenige bei der Geburt auf die Waage: beispielsweise Bud Spencer. Wie er kürzlich in einem Interview verriet, war auch er mit rund sechs Kilo ein schwerer Brocken, als er zur Welt kam.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare