Bei Kontrolle ausgerastet

Frau beißt Polizisten in die Hand

Luxemburg - Bei einer Polizeikontrolle in Luxemburg ist eine Frau völlig ausgerastet und hat einen Beamten in die Hand gebissen.

Er wollte die Frau gemeinsam mit einem Kollegen befragen, weil sie nach Angaben von Zeugen ihren Hund auf der Straße misshandelt haben soll, wie die Polizei Luxemburg am Montag mitteilte. Als die Ordnungshüter die Frau auf der Straße stoppten, rastete sie aus und biss zu. Die Beamten brachten sie auf die Wache, außerdem wurde gegen sie ein Verfahren wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt eingeleitet. Ein Arzt untersuchte den gebissenen Polizisten. Der Hund der Angreiferin kam in ein Tierheim.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare