Prozess wegen Totschlags

Nach Streit: Mann wirft Ehefrau aus Fenster

Köln - Zunächst sah alles nach Selbstmord aus, doch jetzt steht ein 63-Jähriger unter Verdacht, seine Frau kopfüber aus dem Fenster im vierten Stock geworfen zu haben.

Im Streit soll ein Mann seine Ehefrau aus dem Fenster geworfen haben. Wegen Totschlags steht der 63-Jährige seit heute in Köln vor dem Landgericht.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hatte das Ehepaar im vergangenen November in seiner Wohnung in Kerpen bei Köln gestritten. Der Mann soll seine ebenfalls 63 Jahre alte Frau zunächst gegen die Unterarme geschlagen haben, als sie versuchte sich zu wehren. Dann soll er sie plötzlich gepackt und kopfüber aus dem Fenster im vierten Stock geworfen haben. Die Frau starb an einem heftigen Schädel-Hirn-Trauma.

Die Ermittler waren zunächst von einem Suizid der Frau ausgegangen, nach kurzer Zeit geriet jedoch der Ehemann in Verdacht.

Der erste Verhandlungstag endete bereits nach einer halben Stunde. Der Angeklagte will sich nach Angaben seines Verteidigers vor Gericht zunächst nicht äußern. Der Verteidiger lehnt einen Sachverständigen ab; über das Gesuch muss die Kammer nun entscheiden.

Ursprünglich hätte der Prozess bereits vor drei Wochen beginnen sollen, er war jedoch verschoben worden, weil der Angeklagte kurzfristig ein Attest vorgelegt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare