Telefon im Salat für 1,79 Euro

+
Ein Franzose hat ein Handy im Salat gefunden.

Paris - Es gab schon die Maus in der Konservendose. Jetzt gibt es das Telefon im Salat. Der Franzose Jacques Nowak hat in einer Lattich-Packung aus dem Supermarkt ein schnurloses Telefon gefunden.

“Das ist sicherlich das billigste Telefon auf dem Markt: 1,79 Euro“, sagte Nowak der Zeitung “La Voix du Nord“ aus Lille vom Dienstag. Das Telefon einer Hausanlage funktioniert noch. “Das beweist, dass der Salat frisch ist“, meinte Nowak.

Das Unternehmen, das den Salat für den Supermarkt in Montigny-en-Gohelle verpackt hat, fand die Geschichte nicht so lustig. “Das ist eine Katastrophe!“, hieß es. “Es ist unvorstellbar, dass das Telefon alle Kontrollen passieren konnte.“ Vielleicht habe jemand das Telefon absichtlich in die Klarsichtpackung gesteckt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare