Französin vererbt ihrer Stadt vier Millionen Euro

+
Eine Französin hat ihrer Stadt knapp vier Millionen Euro vermacht.

Paris - Eine Französin hat ihrer Stadt knapp vier Millionen Euro vermacht. So viel hat offenbar noch in Frankreich nie eine Bürgerin ihrem Wohnort vererbt.

Das berichtet die Zeitung “Le Journal de Saône-et- Lore“ am Donnerstag. Die Erbschaft mache etwa 3,3 Prozent des Haushalts der Stadt Chalon im Burgund aus. Das Geld solle vor allem für soziale Werke verwendet werden. Die Apothekerin Jeanne Parent war im Juli im Alter von 90 Jahren gestorben.

Sie habe als Einzelkind das gesamte Vermögen ihrer Eltern geerbt und immer sehr sparsam gelebt, berichtete das Blatt. Ihre Verwandtschaft sei vorgewarnt gewesen, dass das Erbe zum größten Teil einem guten Zweck dienen solle.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare