Im Jahr 2016

USA und Frankreich wollen gemeinsam zum Mars

+
Die Aufnahme der Europäischen Weltraumagentur ESA/ESOC von Februar 2007 zeigt den Nachbarplaneten Mars.

Washington/Paris - Die USA und Frankreich haben am Montag gemeinsame Planungen für eine Mars-Mission im Jahr 2016 veröffentlicht.

Der Chef der US-Raumfahrtbehörde NASA, Charles Bolden, und der Chef des französischen Raumfahrtzentrums CNES (Centre National d'Etudes Spatiales), Jean-Yves Le Gall, unterzeichneten am Montag (Ortszeit) ein entsprechendes Abkommen in einem Hotel in Washington. Das Abkommen wurde während eines Staatsbesuchs des französischen Präsidenten François Holllande in den USA abgeschlossen.

Die Mars-Mission soll nach den bisherigen Planungen im März 2016 starten und sechs Monate später auf dem Planeten eintreffen. Der Schwerpunkt der Aufmerksamkeit soll auf Informationen über die Entstehungsgeschichte des Mars liegen. Dazu sollen Messungen zur tektonischen Aktivität erfolgen und Meteoriten-Einschläge untersucht werden.

AFP

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare