Fox-Chef tritt nach Vorwürfen über sexuelle Belästigung ab

+
Tritt nach Vorwürfen über sexuelle Belästigung zurück: Der Chef des amerikanischen Nachrichtensenders Fox News, Roger Ailes. Foto: Justin Lane/Archiv

New York dpa) - Nach Vorwürfen über sexuelle Belästigung ist der Chef des amerikanischen Nachrichtensenders Fox News, Roger Ailes (76), von seinem Posten zurückgetreten.

Das gab der Mutterkonzern des konservativen Senders, 21st Century Fox, am Donnerstag bekannt. Konzernchef Rupert Murdoch erklärte, er werde die Geschäfte führen.

Die Moderatorin Gretchen Carlson (50) hatte Ailes wegen sexueller Belästigung verklagt. Sie wirft ihm vor, ihre Karriere sabotiert zu haben, nachdem sie seine Annäherungsversuche zurückgewiesen und sich über andauernde sexuelle Belästigung beschwert hatte. Mehrere andere Frauen des Senders erhoben ähnliche Vorwürfe. Ailes wies das zurück.

Fox News gilt als mächtige Stimme der politischen Rechten in den USA.

Stellungnahme 21ST Century Fox, Engl.

Klageschrift, Engl.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Beck fordert mehr Geld für die Opfer vom Breitscheidplatz

Beck fordert mehr Geld für die Opfer vom Breitscheidplatz

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Kommentare