Fotograf Spencer Tunick

300 nackte Geister am Tag der Toten

+
Den Tag der Toten zelebrierte der Fotograf Spencer Tunick auf seine ganz eigene Weise.

San Miguel - Den Tag der Toten in Mexiko nahm der Nackedei-Künstler Spencer Tunick zum Anlass für seine ganz eigene Geisterbeschwörung.

Auf einem Feld in San Miguel de Allende in Mexiko bot sich Zuschauern am Sonntag ein schauriger Anblick: Der US-Fotograf Spencer Tunick hatte etwa 300 Menschen um sich versammelt. Ihre nackten Körper hatten sie nur mit durchsichtigen weißen Tuniken verhüllt. Die Aktion trug den passenden Namen "Spirits" (Geister), Anlass war der Tag der Toten in Mexiko.

Tunick ist bekannt für seine Nackt-Inszenierungen. So hatte er auch in München dieses Jahr etwa 1700 Menschen formiert, die sich für den Künstler ausgezogen hatten. Ihre angemalten Körper sollten Elemente aus Wagners "Ring der Nibelungen" nachstellen. 

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

sr

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare