Fotograf Spencer Tunick

300 nackte Geister am Tag der Toten

+
Den Tag der Toten zelebrierte der Fotograf Spencer Tunick auf seine ganz eigene Weise.

San Miguel - Den Tag der Toten in Mexiko nahm der Nackedei-Künstler Spencer Tunick zum Anlass für seine ganz eigene Geisterbeschwörung.

Auf einem Feld in San Miguel de Allende in Mexiko bot sich Zuschauern am Sonntag ein schauriger Anblick: Der US-Fotograf Spencer Tunick hatte etwa 300 Menschen um sich versammelt. Ihre nackten Körper hatten sie nur mit durchsichtigen weißen Tuniken verhüllt. Die Aktion trug den passenden Namen "Spirits" (Geister), Anlass war der Tag der Toten in Mexiko.

Tunick ist bekannt für seine Nackt-Inszenierungen. So hatte er auch in München dieses Jahr etwa 1700 Menschen formiert, die sich für den Künstler ausgezogen hatten. Ihre angemalten Körper sollten Elemente aus Wagners "Ring der Nibelungen" nachstellen. 

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

sr

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare