Hinweis auf Aliens?

Forscher stoßen auf mysteriöses Signal aus dem All 

Kaukasus - Ein mysteriöses Signal aus dem All hält weltweit viele Forscher in Atem. Sie rätseln, ob es wohl Aliens von einem fernen Stern aus versandt haben könnten: Mehrere Szenarien stehen zur Debatte.

Ein mysteriöses Signal aus den Weiten des Weltalls beschäftigt derzeit zahlreiche Forscher. Astronomen haben das Zeichen im Mai mit dem russischen Radio-Teleskop RATAN-600 empfangen. Seitdem rätseln sie, ob es sich dabei um eine Botschaft von Aliens handelt.

Einig sind sich die Forscher darüber, dass das Signal aus der Richtung des sonnenähnlichen Sterns HD 164595 kommt. Dieser Stern ist etwa 94 Lichtjahre von der Erde entfernt. Er ist möglicherweise ebenso groß wie die Sonne und verfügt zudem über ein eigenes Planetensystem.

Zwei Alien-Hypothesen stehen im Raum 

Nicht alle halten die Alien-These für zutreffend. Seth Shostak, US-Astronom und Chef-Forscher beim Seti-Institut, findet es unwahrscheinlich, dass das Signal von Aliens versandt wurde. Ausschließen kann er es aber natürlich ebenso wenig. 

Sollte das Signal von Aliens stammen, gibt es laut Shostak zwei mögliche Szenarien. Entweder die Außerirdischen hätten das Signal wild in alle Richtungen versandt oder direkt zur Erde. Energietechnisch scheide die erste Variante aus, möglich hält der Experte höchstens das zweite Szenario - doch auch dafür wäre eine Leistung von einer Billion Watt nötig. 

Aliens oder terrestrische Interferenzen?

Bisher sind auf dem Stern HD 164595 keine Außerirdischen gefunden worden. Falls es sie gibt und sie das Signal Richtung Erde verschickt haben, verfügen sie wohl über Superkräfte: Menschen könnten so starkes Signal wohl nicht über so weite Distanzen versenden. 

Doch die Forscher haben auch noch andere Erklärungen parat. Statt um Signale von Außerirdischen könne es sich auch um terrestrische Interferenzen handeln, so Shostak. 

Auch das russische SETI-Institut hat auf seiner Homepage noch einmal betont, dass es bisher keine Hinweise auf die Aktivität von Außerirdischen hätte. Die Analysen der russischen Forscher deuten bisher viel mehr auf irdische Ursachen für das Radiosignal hin. 

ae

Rubriklistenbild: © dpa

Richard Lugner mit Goldie Hawn beim Opernball im Glück

Richard Lugner mit Goldie Hawn beim Opernball im Glück

"Holiday on Ice" in Bremen

"Holiday on Ice" in Bremen

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

"Auf der Suche nach Peer Gynt" am GaW

Sturmtief "Thomas" fegt über Karnevalshochburgen

Sturmtief "Thomas" fegt über Karnevalshochburgen

Meistgelesene Artikel

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare