Flugzeugunglück in Libyen: Auch deutsche Opfer 

Tripolis - Bei dem Airbus-Absturz in Libyen sind offenbar auch deutsche Passagiere ums Leben gekommen. Das teilte der libysche Verkehrsminister Mohammed Zaidan am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch:

Flugzeugabsturz: Nur dieser Junge überlebte

Unter den 103 Toten seien 61 Niederländer sowie Reisende aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Finnland, Südafrika und Libyen. Nach Angaben eines Reisebüros in Amsterdam waren im Anschluss an die geplante Landung in Tripolis einige Passagiere für einen Weiterflug nach Düsseldorf gebucht. Einziger Überlebender der Katastrophe ist ein zehnjähriger Junge.

Schreckensbilder: Flugzeugabsturz über Tripolis

Schreckensbilder: Flugzeugabsturz über Tripolis

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Kommentare