Flugzeuge rasen auf Piste in Zürich aufeinander zu

Zürich - Auf dem Flughafen Zürich ist es am Dienstag beinahe zu einer Katastrophe gekommen: Zwei Flugzeuge setzten auf sich kreuzenden Pisten gleichzeitig zum Abflug an.

Ein Fluglotse forderte den einen Piloten zum sofortigen Startabbruch auf und verhinderte so einen Zusammenstoß. Eine Sprecherin der Flugsicherung Skyguide bestätigte eine Meldung des Onlinedienstes “tagesanzeiger.ch/newsnetz“.

Der Vorfall ereignete sich am Mittag auf den Pisten 16 und 28. Der Fluglotse habe dem Piloten auf der Piste 28 den Befehl zum sofortigen Startabbruch gegeben. Die andere Maschine auf Piste 16 hob ab, sagte die Sprecherin. Es sei unklar, wie es zu diesem Zwischenfall habe kommen können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare