Flughafen London-Stansted 

Flugzeuge stoßen nach der Landung zusammen

+

London  - Schrecksekunde nach der Landung: Zwei Ryanair-Flugzeuge mit Passagieren an Bord sind auf dem Flughafen  London-Stansted zusammengestoßen.

Ein Ryanair-Flugzeug aus Frankfurt Hahn ist kurz nach der Landung am Londoner Flughafen Stansted an eine andere Maschine des Billigfliegers gestoßen. Verletzt wurde niemand, weder am Boden noch an Bord, sagte ein Ryanair-Sprecher. Die beiden Boeings 737-800 wurden bei der Kollision am frühen Samstagmorgen leicht beschädigt. Der Flügel des einen Flugzeugs habe dabei einen Teil des Hecks des anderen berührt. Die Passagiere mussten aussteigen.

Der eine Pilot war gerade dabei, das aus Frankfurt Hahn gekommene Boeing auf den Parkplatz zu lenken. Der andere wollte ausparken und Richtung Startbahn fahren, um nach Warschau zu fliegen. Die Polizei testete bei beiden Piloten routinemäßig auf Atemalkohol, es gab einem Sprecher zufolge aber nichts zu beanstanden. Die Reisenden Richtung Warschau konnten etwa drei Stunden später in einem anderen Flugzeug starten. Ryanair entschuldigte sich für den Zwischenfall. Wie viele Passagiere in den Maschinen waren, war unklar. Die Boeing 737-800 hat 189 Plätze.

Unmittelbar nach dem Zwischenfall um 6.45 Uhr (Ortszeit) untersuchten Ryanair-Ingenieure den Schaden. Die Flugzeuge sollten so schnell wie möglich wieder startklar gemacht werden, sagte der Sprecher. Am Flughafen lief der Betrieb normal weiter, die für Flugsicherheit zuständige britische Regierungsbehörde wurde eingeschaltet.

dpa

Mehr zum Thema:

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare