Flugzeuge aus Japan werden in München auf Radioaktivität getestet

+
Ein Beamter der Bundespolizei beobachtet auf dem Flughafen in München ein Flugzeug auf dem Rollfeld.

München - Flugzeuge aus Japan werden in München weiterhin auf Radioaktivität getestet.

Bislang seien aber alle Proben ohne Befunde geblieben, sagte ein Flughafensprecher am Mittwoch. Sowohl die Lufthansa als auch All Nippon Airways (ANA) würden die Flugzeuge freiwillig innen und außen testen. Passagiere würden derzeit nicht überprüft. Sollte an oder in einer Maschine Radioaktivität gefunden werden, müssten die Behörden entscheiden, wie es weitergeht.

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Beide Fluggesellschaften bieten jeweils einen Flug pro Tag aus Japan nach München an. Die Lufthansa fliegt wegen der Nähe der Hauptstadt zum havarierten Atomkraftwerk nicht mehr Tokio, sondern andere Flughäfen an. Die Münchner Maschinen kommen derzeit aus dem weiter südwestlich gelegenen Osaka. Dennoch überprüfe man die Flugzeuge, sagte eine Sprecherin. ANA-Maschinen starten laut aktuellem Flugplan weiterhin in Tokio.

dapd

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare