Flugzeugabsturz in der Schweiz - Tote

Lausanne - Bei einem Flugzeugabsturz in der Schweiz sind zwei Männer ums Leben gekommen. Das Wrack und die Leichen wurden erst am Freitagnachmittag nach mehrstündiger Suche nördlich von Yverdon-les-Bains im Kanton Waadt gefunden.

Bei den beiden Insassen handelte es sich um einen 29-jährigen Engländer und einen 40-jährigen Schweizer aus Neuenburg (Neuchâtel), wie die Polizei am Samstag in Lausanne mitteilte. Das Büro für Flugunfalluntersuchung soll jetzt die Absturzursache klären.

Die Piper war um 10.35 Uhr von Colombier in Richtung Amiens im Norden Frankreichs gestartet. Nach 30 Minuten Flugzeit brach der Kontakt mit dem Boden ab. Zwei Armeehelikopter und je ein Helikopter vom Bundesamt für Zivilluftfahrt sowie der Rettungsflugwacht machten sich auf die Suche nach der vermissten Maschine. Erst gegen 16.30 Uhr wurde das Wrack auf dem Gebiet der Gemeinde Fontaines-sur-Grandson gefunden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare