Flugzeug auf Siedlung in Portugal gestürzt

+
Der Römertempel in Evora blieb unbeschädigt.

Lissabon - Ein Flugzeug ist auf eine Siedlung am Rande der portugiesischen Stadt Evora gestürzt.

Die beiden Insassen der zweimotorigen Propellermaschine kamen bei dem Unglück ums Leben. Ein Wohnhaus in einem Vorort der Stadt in Mittelportugal ging in Flammen auf, ein weiteres Gebäude wurde beschädigt. Die Bewohner kamen nach Medienberichten vom Samstag nicht zu Schaden, weil sie in den Urlaub gefahren waren.

Das Unglück ereignete sich am Freitagabend beim Landeanflug der Maschine auf den nahe gelegenen Flugplatz von Evora. Der Pilot hatte einen ersten Landeversuch abgebrochen und war über die Landebahn hinweggeflogen. Er drehte anschließend eine Kurve und wollte den Flugplatz von der anderen Seite anfliegen. Dabei berührte die Maschine ein Gebäude und stürzte ab.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare