Fluglotsenfehler: Beinahe-Kollision über Australien

Darwin - Zwei Qantas-Flugzeuge mit zusammen 270 Menschen an Bord sind über der australischen Stadt Darwin nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

 Ein Fluglotse wurde vom Dienst suspendiert, berichtete das Verteidigungsministerium am Mittwoch. Er soll eine gestartete und eine landende Maschine irrtümlich auf die gleiche Flughöhe dirigiert haben. Nach einem Alarm korrigierte er seine Instruktionen. Die Maschinen seien am 2. Oktober im Abstand von weniger als 250 Metern übereinander geflogen, berichtete die Zeitung „Northern Territory News.“ Eine Maschine war auf dem Weg nach Melbourne, die andere kam aus Alice Springs.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare