Flughafen auf Bali nach Vulkanausbruch geschlossen

+
Schutz vor Vulkanasche: Der Flughafen der Urlaubsinsel Bali ist nach dem Vulkanausbruch auf der benachbarten Insel Lombok geschlossen. Foto: Made Nagi

Sydney/Denpasar (dpa) - Indonesische Behörden haben den Flughafen der Urlaubsinsel Bali nach dem Vulkanausbruch auf der benachbarten Insel Lombok geschlossen. Das bestätigte ein Sprecher des Transportministeriums.

Der Flughafen in Denpasar soll den Betrieb voraussichtlich am Donnerstag wieder aufnehmen. Auch zwei weitere kleine Flughäfen wurden geschlossen, der Betrieb auf dem Hauptflughafen von Lombok lief hingegen weiter. Seit Dienstag seien 692 Inlands- und Auslandsflüge gestrichen worden, sagte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft der Flughäfen am Mittwoch.

Um den Vulkan Rinjani auf Lombok wurde eine Sperrzone eingerichtet. Ein Evakuierungsplan wurde vorbereitet, aber noch nicht umgesetzt. Bereits im Juli waren nach einem Vulkanausbruch im Osten der Insel Java Zehntausende Urlauber an geschlossenen Flughäfen gestrandet.

Mehr zum Thema:

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare