Flieger dürfen Großbritannien wieder ansteuern

+
Auch in Großbritannien ist der Bahnverkehr wegen der Aschwolke überfordert.

London - Weil sich die Asche in den Süden verzogen hat, können im Norden Großbritanniens am Dienstagvormittag wieder Flugzeuge starten und landen. Möglicherweise wird auch London wieder freigegeben.

Lesen Sie auch:

Lufthansa holt 15.000 Urlauber zurück

Fragen und Antworten zum Flugverbot

Asche: NATO-Jet bei Testflug beschädigt

Vulkanaktivität auf Island nimmt ab

Luftraum bis Dienstag gesperrt - heftige Kritik

EU-Hilfen für Airlines in Sicht

Kippt jetzt das Nachtflugverbot?

Ramsauer verteidigt Flugverbot

Der britische Luftraum wird am Dienstag teilweise wieder geöffnet. Von 07.00 Uhr (08.00 Uhr MESZ) dürfe über Schottland und Teile Nordenglands geflogen werden, teilte am Montag die britische Flugsicherung Nats mit. Die Lage verbessere sich “kontinuierlich“. Da sich die Vulkanasche nach Süden verlagere, bestehe die Möglichkeit, dass auch Flughäfen in England und Wales - darunter auch in London - am Dienstag wieder den Betrieb aufnehmen könnten.

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Panik in London - Polizei: Keine Hinweise auf Schüsse

Panik in London - Polizei: Keine Hinweise auf Schüsse

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare