Dichte Rauchsäule

Feuer auf Dachterrasse des Europa-Centers in Berlin

+
Dichte Rauchschwaden steigen aus dem Europa-Center in Berlin auf. Foto: Wolfgang Kumm

Rauch und Flammen auf einem Hochhaus: In Berlin gab es eine Schrecksekunde. Doch alles ging glimpflich aus.

Berlin (dpa) - Flammen und weithin sichtbare Rauchschwaden auf dem Europa-Center in der City-West haben in Berlin für Aufregung gesorgt. Nach rund einer Stunde hatte die Feuerwehr den Brand auf der Dachterrasse des Hochhauses nahe der Gedächtniskirche und dem Bahnhof Zoo gelöscht. Rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die Polizei sperrte einen Teil der Tauentzienstraße komplett ab. Entwarnung gab es dann um 15.11 Uhr, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Verletzt wurde niemand.

Das Gebäude mit Geschäften und Restaurants war laut Feuerwehr evakuiert worden. Für den Abend wurde wieder mit normalem Betrieb gerechnet. Der Notruf war um 13.49 Uhr eingegangen. Zu dem Zeitpunkt stieg eine dicke Rauchsäule in den Himmel.

Zur Brandursache gab es noch keine Angaben. Erst müssten die Spezialisten der Polizei den Brandherd untersuchen. Spekuliert worden war über eine technischen Ursache des Brandes. Das bestätigte die Feuerwehr zunächst nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.