Wie im Film: Häftling flieht per Hubschrauber

Moskau - Filmreife Gefängnisflucht in Russland: Mit einem entführten Hubschrauber ist ein dreifacher Mörder aus einem Hochsicherheitstrakt ausgebrochen - die Freiheit währte aber nur kurz.

Zwei Komplizen hatten zunächst den Piloten eines Helikopters gezwungen, über dem Gefängnis im Raum Wologda rund 500 Kilometer nordöstlich von Moskau zu kreisen. Dann ließen sie eine Strickleiter herab, an der der 35-Jährige hochkletterte.

Trotz Warnschüssen sei dem zu 24 Jahren Lagerhaft verurteilten Schwerverbrecher die Flucht gelungen, teilte die Polizei am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Nach wenigen Stunden wurde der Ausbrecher aber wieder geschnappt.

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Den Hubschrauber vom Typ Mi-2 mit dem gefesselten Piloten fand die Polizei rund 50 Kilometer vom Gefängnis entfernt. “Das war wie in Hollywood“, sagte ein Justizsprecher. Von den beiden Komplizen fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare