Ein paar Sekunden statt 20 Minuten

Feuerwerk explodiert auf einen Schlag

San Diego - Kurzes Vergnügen für die Menschen in San Diego: Das für 20 Minuten geplante Feuerwerk zum Nationalfeiertag am 4. Juli ist auf einen Schlag in ein paar Sekunden explodiert.

Ein Fehler in der Steuerung führte dazu, dass mehrere tausend Schaulustige statt eines zwanzigminütigen prächtigen Farbenspiels nur drei gleichzeitige Explosionen sahen. Nach ein paar Sekunden war alles vorbei.

„Wir haben lange auf das Feuerwerk gewartet und jeder wollte natürlich ein großartiges Schauspiel sehen. Naja, das war es ja irgendwie auch“, sagte der Kieler Claus Semmler der Nachrichtenagentur dpa. „Es gab einfach ein großes "Buff" und viel Rauch - dann war alles vorbei.“ Etwas später sei per Lautsprecherwagen die Durchsage gekommen, dass durch einen Fehler des Feuerwerkers alles auf einmal in die Luft geflogen sei. „Bei dem Namen hätten wir uns das eigentlich denken können“, sagte Semmler: Das Feuerwerk wird von den Veranstaltern „Big Bay Boom“ - der große Knall an der Bucht, genannt.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare