Feuer auf Schiff: 111 Menschen an Bord

London - In der irischen See, 230 Seemeilen südwestlich der britischen Südküste, ist ein Schiff in Brand geraten. Die Küstenwache versuche, die Rettung für die 111 Besatzungsmitglieder zu organisieren.

81 Menschen seien bereits in Rettungsbooten, 30 seien an Bord geblieben um die Flammen zu bekämpfen, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Den Informationen zufolge handelt es sich um die “Athena“, ein größeres Fischereischiff, auf dem Fisch fangfrisch verarbeitet wird.

Das Schiff sei 1992 gebaut worden und gehöre einer Reederei auf den Färöer Inseln. Es sei bereits vor zwei Jahren einmal bei einem Brand beschädigt worden. Laut Küstenwache soll sich ein zweites Schiff in der Nähe der “Athena“ befinden. Mehrere weitere seien per SOS-Notruf zu dem Unglücksort beordert worden. Berichte über Opfer des Schiffsbrandes gab es zunächst nicht.

dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare