Feuer-Inferno an Flughafen

+
Zum Glück wurde bei dem Großbrand niemand verletzt.

Moskau - Bei einem Großfeuer in Russland ist der Flughafen der sibirischen Stadt Krasnojarsk völlig niedergebrannt. Die Behörden haben die Brandursache offenbar schon gefunden.

Niemand wurde verletzt. Als es brannte, seien keine Passagiere in dem Gebäude gewesen, teilte das regionale Zivilschutzministerium am Montag nach Angaben der Agentur Itar-Tass mit. Die Feuerwehr rettete einen Fluglotsen vor den Flammen. Vermutlich habe ein Kurzschluss den Brand ausgelöst, hieß es. Krasnojarsk mit knapp einer Million Einwohner liegt etwa 4100 Kilometer östlich von Moskau.

Der Flughafen Tscheremschanka etwa 35 Kilometer nordwestlich der Stadt ist vor allem ein wichtiges Drehkreuz für den regionalen Luftverkehr. In Russland kommt es aufgrund maroder Technik aus Sowjetzeiten und mangelnder Sicherheitsvorkehrungen immer wieder zu schweren Zwischenfällen.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare