Feuer an Bord: US-Maschine muss notlanden

Washington - Eine Maschine der amerikanischen Fluglinie United Airlines musste notlanden, weil es an Bord gebrannt hat. Die Crew brachte die 105 Passagiere aber sicher auf den Boden.

Ein Flugzeug der US-Fluglinie United Airlines ist am Sonntagabend in Washington notgelandet. Alle 105 Passagiere und sieben Crew-Mitglieder hätten die Maschine unverletzt verlassen, teilte ein Airline-Sprecher mit, ohne weitere Details zu nennen. Das Flugzeug war auf dem Weg von New York nach Los Angeles.

Ein Passagier berichtete, er habe eine halbe Stunde nach dem Start Brandgeruch wahrgenommen. Die Flugbegleiter hätten den Reisenden daraufhin Anweisungen für den Notfall gegeben. Jemand habe einen Feuerlöscher in den vorderen Teil der Maschine gebracht. Andere Passagiere hätten ihm später Fotos von Flammen im Cockpit gezeigt.

DAPD

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte

Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare