Festnahme nach Mord in Wiener Botschafter-Residenz

Wien - Nach dem gewaltsamen Tod der Haushälterin des libanesischen Botschafters in Wien hat die Polizei am Mittwoch den mutmaßlichen Täter festgenommen.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Bekannten des aus den Philippinen stammenden 30 Jahre alten Opfers, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei meldete. Die Leiche der Frau war am Dienstag in der Residenz des Botschafters entdeckt worden, der sich laut Polizei außer Landes befand. Die Haushälterin wurde mit mehreren Messerstichen getötet. Der festgenommene Bekannte gestand der Polizei zufolge, die 30-Jährige mit einem Messer attackiert zu haben. Das Tatmotiv sei noch nicht bekannt, hieß es. Ein politischer Hintergrund wird aber von der Polizei ausgeschlossen.

APD

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare