Zu faul zum Festhalten?

Faultier fällt in Dortmund kleinem Jungen auf den Kopf

+
Zu faul, um sich ordentlich festzuhalten? Nein, Faultier Julius war noch von einer Krankheit geschwächt. Foto: Natalie Gutjahr/Zoo Dortmund

Dortmund (dpa) - Kurioser Unfall im Dortmunder Zoo: Einem kleinen Jungen ist dort ein Faultier auf den Kopf gefallen. Das elf Jahre alte Faultier Julius kletterte gemächlich an einer Stange über dem Rundlauf des begehbaren Geheges, als es den Halt verlor und genau auf dem Kopf des Sechsjährigen landete.

Für beide verlief der Unfall im Oktober glimpflich, wie die Stadt Dortmund einen Bericht der "Ruhr Nachrichten" bestätigte. Der Junge kam mit einer Beule davon, das etwa sieben bis acht Kilo schwere Faultier kam auf die Krankenstation. Dort stellte man zwar keine Verletzungen fest, aber eine Blasenentzündung. Deshalb sei Julius wohl geschwächt gewesen und habe sich vergriffen.

Nach drei Wochen Krankenstation ist das Tier nun wieder im Zoo unterwegs. Der Junge darf Julius demnächst umsonst besuchen. Der Zoodirektor versprach freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.