Fast 1.200 Autos an Silvester in Brand gesteckt

Paris - An Silvester sind in Frankreich fast 1.200 Autos in Brand gesteckt worden. Die Polizei habe in der Nacht auf Dienstag 1.193 Fahrzeugbrände registriert.

Dies berichtete der Radiosender France Info unter Berufung auf Innenminister Manuel Valls. Das waren etwa so viele wie 2009, als 1.147 Autos angezündet worden waren.

Aus Angst vor Nachahmern hatte die französische Regierung in den vergangenen zwei Jahren keine Zahlen über die Brandstiftungen an Silvester veröffentlicht. Die Polizei habe in der Silvesternacht 339 Verdächtige festgenommen, zitierte France Info den Innenminister weiter. Zu Auseinandersetzungen kam es demnach nur in Straßburg und Mulhouse. Dabei seien sieben Polizisten leicht verletzt worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare