Grausames Familiendrama

Familie in Spanien zerstückelt - Neffe gesteht

Madrid - Der Tod einer vierköpfigen Familie in Spanien scheint nach mehreren Wochen aufgeklärt. Ein Neffe des getöteten Ehepaars gestand die Tat.

Ein 20 Jahre alter Neffe des getöteten Elternpaares habe die Tat im Verhör gestanden, berichtete die Nachrichtenagentur efe am Freitag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft der Provinz Guadalajara. Die zum Teil zerstückelten Leichen der Eltern und der beiden kleinen Kinder, vier Jahre und ein Jahr alt, waren vor gut einem Monat, am 18. September, im Haus der Familie in Pioz östlich der Hauptstadt gefunden worden.

Die Körperteile befanden sich in sechs schwarzen Müllsäcken. Eine Nachbarin hatte die Polizei wegen des starken Gestanks alarmiert. Die aus Brasilien stammende Familie war erst im Juli nach Pioz gezogen und in der Gemeinde weitgehend unbekannt.

Zunächst war die Polizei davon überzeugt, dass die Tat von „Auftragsmördern“ verübt worden war. Im Zuge der Ermittlungen verdichteten sich aber die Hinweise darauf, dass es der kurz nach der Tat nach Brasilien ausgereiste Neffe war. Als sich der Verdacht erhärtete, kehrte der 20-Jährige aber nach Spanien zurück - wohl aus Furcht vor den brasilianischen Gefängnissen, wie es in spanischen und brasilianischen Medien übereinstimmend hieß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.