73.000 Euro Schaden

Falscher FIFA-Mitarbeiter als Betrüger entlarvt

Salzburg - Ein angeblicher Mitarbeiter des Weltfußballverbands FIFA hat sich immer wieder von Taxis quer durch Österreich kutschieren lassen und so Taxifahrer und Hoteliers um 73.000 Euro betrogen.

Die Taxifahrer bezahlte der 54-Jährige laut Polizei mit gefälschten Schecks oder gestohlenen Kreditkarten. Dieselbe Masche habe er auch bei Hotels angewandt. Erst sein Versuch, eine Luxusimmobilie in Wien im Wert von neun Millionen Euro zu erwerben, scheiterte. Kurz vor Vertragsabschluss wurde der Mann verhaftet. Der Verdächtige sitzt in der Schweiz im Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

Kommentare