"Anti-nationales" Verhalten

Falsches Team bejubelt: 67 Studenten suspendiert

+

Neu Delhi - Dutzende Studenten sollen in Indien vorübergehend von ihrer Universität verwiesen worden sein, weil sie bei einem Kricket-Spiel für das Team des Erzfeindes Pakistan gejubelt haben.

67 Studenten seien wegen "anti-nationalen" Verhaltens bestraft worden, sagte der Leiter des Wohnheims der Swami Vivekananda Subharti University in Meerut der Zeitung "Indian Express" vom Mittwoch.

Nachdem die Studenten die Niederlage Indiens gegen Pakistan im Gemeinschaftsraum am Fernseher gesehen hatten, habe eine Gruppe zu feiern begonnen und pakistanische Slogans gerufen, hieß es in dem Bericht. Daraufhin seien die Studenten aneinandergeraten, auch Steine sollen geflogen sein. Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, seien die Pakistan-Anhänger suspendiert worden. Die Patrioten dagegen gingen demnach straffrei aus.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare