Falsche Pilger als Drogenkuriere

Barcelona - Die spanische Polizei hat eine Bande zerschlagen, die falsche Pilger als Drogenkuriere eingesetzt hatte. Die “Pilger“ hatten Kokain aus Lateinamerika in den Wallfahrtsort Lourdes nach Südfrankreich geschmuggelt.

Von dort brachten sie das Rauschgift per Bus weiter nach Spanien. Die Beamten nahmen 17 mutmaßliche Mitglieder der Bande fest. Neben falschen Pilgern hatte der Ring auch einfache Flugzeugpassagiere als Kuriere eingesetzt und Kokain per Post nach Spanien geschmuggelt.

dpa

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare