Fallschirmspringerin nach Kollision abgestürzt

Sydney - Eine erfahrene Fallschirmspringerin ist in Australien in der Luft mit einem Kollegen zusammengestoßen und zu Tode gestürzt. Ihr Schirm hatte sich nicht mehr geöffnet.

Bei Fiona McEachern (50) öffnete sich der Schirm nach ersten Untersuchungen der Fallschirm nicht mehr, berichtete der Fallschirmspringerverband am Montag. “Es ist schockierend, wenn das jemand passiert, der so erfahren ist“, sagte Paul Osborne, Sicherheitsdirektor des Verbandes, dem Rundfunksender ABC. Der Mann, mit dem McEachern zusammenstieß, überlebte.

McEachern war mit mehr als 7000 Sprüngen eine der erfahrensten Fallschirmspringerinnen der Welt. Sie hatte erst vor kurzem in einem Artikel in einem Fachmagazin Ratschläge gegeben, wie Zusammenstöße in der Luft zu vermeiden sind. Der Unfall ereignete sich schon am Samstag in Tully im Nordosten des Landes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare