Fallschirmspringerin nach Kollision abgestürzt

Sydney - Eine erfahrene Fallschirmspringerin ist in Australien in der Luft mit einem Kollegen zusammengestoßen und zu Tode gestürzt. Ihr Schirm hatte sich nicht mehr geöffnet.

Bei Fiona McEachern (50) öffnete sich der Schirm nach ersten Untersuchungen der Fallschirm nicht mehr, berichtete der Fallschirmspringerverband am Montag. “Es ist schockierend, wenn das jemand passiert, der so erfahren ist“, sagte Paul Osborne, Sicherheitsdirektor des Verbandes, dem Rundfunksender ABC. Der Mann, mit dem McEachern zusammenstieß, überlebte.

McEachern war mit mehr als 7000 Sprüngen eine der erfahrensten Fallschirmspringerinnen der Welt. Sie hatte erst vor kurzem in einem Artikel in einem Fachmagazin Ratschläge gegeben, wie Zusammenstöße in der Luft zu vermeiden sind. Der Unfall ereignete sich schon am Samstag in Tully im Nordosten des Landes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare