Fallschirmspringer stellen Höhenrekord auf

+
Ein Fallschirmspringer hat einen neuen Höhenrekord am Mount Everest aufgestellt.

Kathmandu - Mit einem spektakulären Sprung am Mount Everest haben drei Fallschirmspringer nach eigenen Angaben einen Höhenrekord aufgestellt.

Die Abenteurer sprangen in 6.100 Meter Höhe ab und landeten in 5.164 Metern Höhe in der Nähe von Gorakshep, wie die nepalesischen Behörden am Mittwoch mitteilten. Der bisherige Weltrekord für die höchste Landung lag bei 3.764 Meter und wurde 2008 ebenfalls im Himalaya aufgestellt, dem ersten Jahr, in dem Nepal Fallschirmsprünge am höchsten Gipfel der Welt zuließ.

Einer der Fallschirmspringer, der 62-jähriger Brite Leo Dickinson, sagte vor Journalisten in Kathmandu, er habe kurz vor Öffnen seines Fallschirm eine Blick auf den Mount Everest geworfen und ein “fantastisches Bergpanorama“ gesehen. Dickinson, sein 24-jähriger Landsmann Ralph Mitchell und der 45-jährige Inder Ramesh Tripathi, befanden sich etwa fünf Sekunden lang im freien Fall, bevor sie ihre Schirme öffneten. Ein Behördensprecher sagte, derzeit werde noch geprüft, ob die drei tatsächlich einen Höhenrekord erreicht hätten.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare